Illegale Geschäfte

zurück

 

 

Nach fast einem Monat ohne Blogeintrag, ist es nun mal wieder an der Zeit, mich hier zu melden und unseren Lagebericht abzuliefern.Und der Monat November beginnt gleich mit einer Bombe:

 

Nubia und ich sind in illegale Geschäfte verwickelt!

 

Anklage:        Kauf von 19 DVD-Raubkopien auf offener Straße

Tatort:            Bar "Onda"

Tatzeitpunkt:   ca. 19:00 Uhr

Tatwaffe:         Scheck

Motiv:             Geldgier

 

 

 

Sichergestellte Ware:

19 DVD-Raubkopien
19 DVD-Raubkopien

 

 

 

Angeklagte:

   Marcel Ueckert            Maria Nubia Lazo-Ueckert        Ein Unbekannter

 

Bericht:

 

Nach einem stressigen Arbeitstag und ca. 15 Überminuten verließ das Ehepaar Ueckert/ Lazo-Ueckert den Arbeitsplatz über die Tiefgarage. Schon draußen auf dem Parkplatz bildete sich eine lange Schlange von Autos, da viele Leute zu diesem Zeitpunkt ihre Arbeitsstelle verließen.

Da die Straßen ebenfalls etwas überfüllt waren, entschied sich das Ehepaar Ueckert/ Lazo-Ueckert, nach Guará zu fahren und dort etwas trinken zu gehen, um dem Stau zu späterer Stunde zu entgehen.

 

Es wurden wie folgt bestellt:

 

1 Portion Pommes

1 Flasche Bier der Marke Bohemia

2 Gläser

2 Mal Fleisch

1 Wurst aus Hühnerfleisch

 

Das Ehepaar Ueckert/ Lazo-Ueckert nahm gerade die o.g. Bestellung zu sich, als sich ein Unbekannter samt Rucksack und 2 Tafeln mit Filmtiteln (Cover-DVD) dem Tisch näherte.

 

Der Hauptangeklagte Ueckert bemerkte darunter den Film "Knight & Day", in Brasilien veröffentlich unter "Encontro explosivo". Auf Anraten Herrn Ueckerts rief Frau Lazo-Ueckert den Unbekannten zu sich, um sich weitere DVD zeigen zu lassen.

 

Die Lage verschlimmerte sich von nun an drastisch.

 

Es lagen ca. 40 DVD auf dem Tisch, wobei sich das Ehepaar Ueckert/ Lazo-Ueckert beriet, bei welchen Filmen es lohnenswert sei, sie zu kaufen. Nach ca. 20 Minuten entschied man sich für 19 DVD.

 

Wert für 3 DVD:  10 Real.

 

Das Ehepaar Ueckert/Lazo-Ueckert bezahlte 18 Filme, einen gab es gratis dazu (vermutlich als Lockangebot für zukünftige Geschäfte).

 

Die Zahlung übernahm Frau Lazo-Ueckert per Scheck.

 

 

Zeugen dieser Straftat:

 

Ein Polizist außerhalb der Dienstzeit am Nebentisch, welcher ebenfalls diverse Raubkopien kaufte.

 

 

Urteil:

 

Wer selbst Original-DVD kauft, verkauft oder in Umlauf bringt, wird mit einer Auslach-Strafe von bis zu 2 Stunden bestraft!

 

 

zurück

Kommentar schreiben

Kommentare: 0